Abstract          Inhaltsverzeichnis          Editorial          Bestellmöglichkeiten
Zeitschrift "Verantwortung" - Heft 42

Heft 42

Gewaltfrei! zwischen den Religionen im Kampf für den Frieden im Wirtschaftssystem

Ausgabe Dezember 2008

ISSN 0936-7454

Bestellmöglichkeiten




Abstract

Das Thema von Heft 42 benennt die drei Stichwortbereiche, die in der Ausgabe der Zeitschrift behandelt werden: Religionen, Frieden und Wirtschaftssystem. Zum Stichwortbereich „Religionen“ gehören die Vorträge und ergänzenden Dokumente von der Herbsttagung des dbv vom 17.-19.10.2008 in Halle/Saale. Die Tagung wollte dazu beitragen, dass „Kirchen und Religionen auf den Weg zu mehr Dialog“ kommen. Der Stichwortbereich „Frieden“ beinhaltet Texte, die sich mit der neuen EKD-Friedensdenkschrift auseinandersetzen. In dem Stichwortbereich „Wirtschaftssystem“ sind Reaktionen auf die neue Unternehmerdenkschrift der EKD abgedruckt. Die kritischen Stellungnahmen zu den Denkschriften zeigen, dass für die Evangelische Kirche nicht nur nach außen, sondern auch intern erheblicher Diskussions- und Klärungsbedarf besteht.

Inhaltsverzeichnis

Herbsttagung Oktober 2008

AXEL DENECKE
Gewalttätigkeit überwinden – Kirchen und Religionen auf dem Weg zu mehr Dialog



I. Tagungsbeiträge

JOHANNES THON
Kirchen und Religionen auf dem Weg zu mehr Dialog

HANS-JÜRGEN KUTZNER
Grenzen der Freiheit am Beispiel des Islam in der westlichen Gesellschaft

AXEL DENECKE
Das Fremde als Teil von sich selbst wahrnehmen – verstehen – integrieren (Podiumsgespräch)

KARL MARTIN
Predigt über Apg. 17, 27



II. Ergänzende Dokumentation

ÖKUMENISCHER RAT DER KIRCHEN
Gemeinsam das Verständnis der Liebe erschließen – ein Lernprozess

EVANGELISCHE AKADEMIE BAD BOLL
Mit dem Blick des anderen eigene Standpunkte überprüfen

EKD-DOKUMENTATION
Bibel und Koran



Friedensarbeit in Politik und Wirtschaft

MARTIN STÖHR
Christliche Friedensethik in Zeiten der Globalisierung

DIETRICH-BONHOEFFER-VEREIN
Resolution EKD-Friedensdenkschrift

WOLFGANG RHODE-LIEBENAU
Bundeswehr und Friedens-Denkschrift

CHRISTOPH RINNEBERG
Rezension: „Frieden mit dem Kapital?“

HERBERT PFEIFFER
Gedanken zur Unternehmerdenkschrift der EKD



Eine völlig absurde Diffamierung Bonhoeffers

AXEL DENECKE
Einführung



dbv-Vereinsnachrichten

Karl Martin vor Schülern der Goetheschule in Wetzlar

Ein Briefwechsel anlässlich der dbv-Tagung in Braunschweig

ILSE TÖDT
Rezension des dbv-Jubiläumsbuches über Bonhoeffer

Protokoll Mitgliederversammlung Halle

Editorial

In dem Verhältnis der Kirchen und Religionen zueinander steckt eine ganz Menge Konfliktpotential. Dies kann nur abgebaut werden durch mehr Dialog. Es ist interessant, wie sich durch Dialog nicht nur das Verhältnis zum Gegenüber verändert, sondern auch das Verhältnis zu sich selbst. Kirchen auf dem Weg zu mehr Dialog werden einige ihrer theologischen Grundaussagen einer Überprüfung unterziehen müssen. Glaubensaussagen müssen dialogfähig, d.h. verstehbar, nachvollziehbar und akzeptierbar sein, wenn sie einen Sinn haben sollen.

Für die beiden Tagungen des Jahres 2009 haben wir uns die Beschäftigung mit dem Thema „Reich Gottes“ vorgenommen. Die seit einigen Jahren bestehende Ökumenische Initiativgruppe „Reich Gottes – jetzt!“ vertritt die Ansicht, dass wir das Evangelium viel zu futuristisch verstehen. Jesu Botschaft vom Reich Gottes sei eine präsentische gewesen. Es gehe nicht darum, an Jesus, sondern wie Jesus zu glauben. Die Ökumenische Initiativgruppe um den Nürnberger evangelischen Pfarrer Dr. Claus Petersen zieht aus diesem Ansatz ekklesiologische Konsequenzen für die Gegenwart, die nicht überall in der Amtskirche auf Gegenliebe stoßen. Wir wollen uns der Diskussion stellen und die Argumente pro und contra prüfen.

Die erste Tagung vom 27.-29.3.2009 in der Ev. Akademie Hofgeismar greift die Frage auf „Ist nicht die Gerechtigkeit und das Reich Gottes auf Erden der Mittelpunkt von allem?“. Sie behandelt das Reich Gottes im Judentum, bei Jesus und in heutigen Diskussionen. Die zweite Tagung, die sich im Spezielleren dem Gerechtigkeitsaspekt, der sozialen Frage, der Armutsproblematik und den Herausforderungen für einen einfachen Lebensstil zuwenden wird, findet statt vom 25.-27.Sept. 2009 in der Ev. GemeindeAkademie Hamburg-Blankenese. Tagungseinladungen mit dem ausführlichen Programm können angefordert werden im Büro des dbv c/o Irmela Milch, Dreispitzstr. 14, 65191 Wiesbaden, Tel.: (0611) 2 38 46 27; Fax: (0611) 56 27 10, E-mail: info@dietrich-bonhoeffer-verein.de.

Die vorliegende Verantwortung ist das erste Zeitschriftenheft, das mit dem Computer-Layoutprogramm Adobe InDesign hergestellt worden ist. Wir haben uns für dieses Layoutprogramm entschieden und damit eine Kommunikationsplattform gewonnen, auf der eine redaktionelle Zusammenarbeit auch über große Distanzen hinweg organisiert werden kann.

Mit der Jahreslosung für 2009 aus Lukas 18,27 „Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich“ grüßt Sie sehr herzlich, auch im Namen des Schriftleiters und der Redaktion,

Ihr Karl Martin

Bestellmöglichkeiten

Gedrucktes Heft
Preis 5,00€
 in den Warenkorb
Gedrucktes Heft inkl. PDF-Version
Preis 5,00€
 in den Warenkorb
PDF-Version
Preis 2,50€
 in den Warenkorb


Bestellvorgang abschließen